Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PA in der Öffentlichkeit
#1
Hallo zusammen,

vielleicht gibt es hierzu schon nen Thread; mich interessiert jedenfalls wie eure Reaktionen auf andere Typen mit PA bzw. Reaktionen anderer auf euer PA in der Umkleide, am Strand, in der Sauna oder auch so im Alltag waren?

Ich persönlich finde es ziemlich geil, wenn ich mitbekomme, dass jemand unter der Dusche im Schwimmbad oder beim Fitness auch nen PA hat. Andererseits find ich es spannend, die Reaktionen der anderen mitzubekommen.
Zitieren
#2
Ich gehe da ganz offen mit um und wenn ich dann darüber rede, gibt es bei den Meisten ein entsetztes Stauen, weil die sie nicht glauben können, dass man das mit seinem besten Stück macht.
Mit dem sehen können werde ich diese Saison sehen.
Da ich leider nicht beschnitten bin, konnte sich der Kleine immer noch mehr oder weniger gut verstecken.
Aber bei 8mm sieht das nicht mehr so aus. Also bin ich mal gespannt.
Grüße aus Novum Monasterium
Zitieren
#3
Ich war gestern im Schwimmbad und unter der Dusche hat der Typ neben mir ziemlich oft und offensichtlich mir auf den Schwanz geschaut, was ich zugegebenermaßen gut fand. Bin zwar unbeschnitten, aber in der Regel liegt die Vorhaut zurück. Spätestens wenn ich ne Latte hatte. Und dadurch ist der 8er Hufeisenring schon gut sichtbar.

Hat noch jemand Erfahrungen gemacht?
Zitieren
#4
Ich habe irre gute Erfahrungen, war in der Sauna und ein Kerl ist mir hinterher in die Dusche. er hat sehr genau zugesehen als ich meine Schwanz gewaschen habe. hab ihm dann beim abtrocknen durch das zurückziehen der vorhaut meinen 9er ring gezeigt, er bekam nen Ständer und ich auch. er war übrigens mit seiner Freundin dort. wir gingen an dem Tag immer gemeinsam in die Aufgüsse und er saß immer gegenüber von mir und blicke auf meinen PA. zugegeben hat es mir auch sehr gefallen beobachtet zu werden...
Zitieren
#5
muss ja zugeben, dass ich die blicke anderer, sei es in der dusche beim sport, sauna und fkk-see auch genieße, und provoziere ;-)
Zitieren
#6
Klingt sehr gut. Gern mehr davon. Hat noch jemand Erfahrungen?

Und tut sich bei dir und den anderen dann was?
Zitieren
#7
Hoi,
okay, die Leute gucken. Meine Trainingskumpel kennen nun seit Jahren den Anblick meines PAs. Sie zeigen mir ja auch ihre Tattoos. Mein PA gehört zu mir wie meine Vorhaut. Soll heißen, ich gehen damit natürlich um. Stehe halt nicht in der Umkleide und präsentiere mich, achte auch nicht auf die Leute um mich herum. Unter der Duschen verfahre ich genauso. Seit kurzer Zeit haben wir in der Trainingsgruppe einen neuen Kameraden, als wir das dritte Mal nach dem Training gemeinsam unter der Dusche standen und quatschen, sah er mein PA. Sein Blick war zwischen interessiert und verwirrt. Mittlerweile scheint ihn es nicht mehr zu interssieren und wir duschen zusammen ohne "komische" Blicke.
Auf Sylt am FKK-Strand hat es keinen interessiert. In Portugal am Strand haben die Jugendlichen mehr Interesse an ihren eigenen Tattoos und Piercings.
Lustig wird es immer in meiner Lieblingskneipe am Urinal. Männer reden manchmal am Urinal, um ihre eigene Unsicherheit beim Pinkeln zu überbrücken, und - irgendwann gucken sie auch links und rechts - und, erblicken dann manchmal meinen PA. Es ging ihnen die Zielsicherheit verloren. Köstlich. Na, ich will das mal dem Alkoholeinfluß zu schreiben, Grins.
Jetziger PA 9 mm x 10 mm als Tribal Dream Ring
Fleischbrücke: mit Ring 9 mm, wenn ich den TBR nicht trage und sich die Brücke entspannt, komme ich auch mal auf 11mm. Könnte mehr an Fleischbrücke sein, aber es geht ganz gut auch so.
Zitieren
#8
Grins. Pinkeln kann dann wohl regelrecht zur Herausforderung werden Wink
Zitieren
#9
Also wir (meine Frau und ich) lieben es, wenn wir Fkk Baden oder in die Sauna gehen und uns die Leute auf die Piercings sehen.
Manchmal fordern wir es sogar heraus. Es macht auch Spass wenn man Sie dann beim tuscheln sieht.
Manche werden es pervers finden, manche geil und manche wissen wahrscheinlich nicht so recht was sie davon halten sollen.
Zitieren
#10
Ich kann meinen Vorredner bestätigen. Ich mag es, wenn sich andere für meinen Penis interessieren. Beim Duschen in der Öffentlichkeit stehe ich immer mit dem Rücken zur Wand, so dass man ihn immer sehen kann. In der Sauna setze ich mich absichtlich so hin, dass der PA deutlich zu sehen ist. Da ich beschnitten bin, ist das nicht schwer. Viele schauen hin, manche tuscheln, manche wenden entsetzt den Blick ab. Einmal waren zwei sehr junge Frauen in der Sauna. Die eine schaute sich interessiert um und nahm alle Penisse in Augenschein. Bei mir blieb sie hängen und merkte gar nicht, dass sie bereits von allen anderen beobachtet wurde. Dann tuschelte sie mit ihrer Freundin, die ihren Blick sofort auf mein bestes Stück richtete. Beide fingen an aufgeregt zu tuscheln und zu gackern. Ihre Blicke verrieten großes Interesse. Meine Frau, die neben mir saß, war schon ein wenig sauer auf die Mädels und öffnete leicht ihre Schenkel und legte den Blick auf ihre doppelt gepiercte KV frei. Das sahen die Mädels und dann war auch Ruhe. Wenn Dir als Enddreißiger junge Frauen mit Anfang 20 ungeniert auf's Gemächt glotzen, ist das ein schönes Gefühl.

Bei Besuchen in Swingerklubs ist die Reaktion IMMER positiv. Dort, wo solchen äußerlichen Merkmalen sofort außergewöhnliche sexuelle Fähigkeiten zugesprochen werden (egal ob zutreffend oder nicht), erntet man ungeteilten Zuspruch von jung bis alt, von Männlein und Weiblein. Ein klarer Vorteil bei der Kontaktaufnahme. Ob man den hohen Erwartungen dann später entspricht, steht natürlich auf einem anderen Blatt. ;-)

Beim Urologen erlebte ich das genaue Gegenteil. Bei der Untersuchung entdeckte der Arzt den Ring und konnte zunächst nicht glauben, dass der Ring durch die Eichelwand ging bzw. dass ein verantwortungsvoller Mensch einer solchen Körperverletzung freiwillig zustimmt. Er machte einen Riesenaufstand: Kopfschütteln, Vorwürfe, Beleidigungen etc. Ich hatte das Gefühl, auf der Anklagebank zu sitzen. Es gab eine kurze, heftige verbale Reaktion von mir, dann war die Untersuchung ergebnislos beendet. Ich wechselte zu einem seiner Kollegen,der sogar einen Arzt im Praktikum (also einen Praktikanten) bei sich hatte. Beide fanden den PA eher interessant als problematisch. Sie freuten sich, dass das Praktikum durch solch einen seltenen Fund bereichert werden konnte.

Im Vorfeld eines operativen Eingriffs am Penis (hatte nichts mit dem PA zu tun) kam die komplette Visite. Mehr als an jedem anderen Morgen. In einem Krankenhaus einer Kleinstadt ist ein PA unter Fachärzten ein echtes Highlight. Einheitliche Meinung: Der Ring muss raus! Erstens, wegen einer möglichen Komplikation bei der Narkose, und der damit verbundenen Wiederbelebung durch Defibrillator. Und zweitens, weil der Ring dem geplanten Eingriff im Weg war und außerdem den Heilungsverlauf beeinträchtigen würde. Fast alle mussten den mal anfassen, korrekt ausgedrückt, untersuchen. Was im Swingerklub noch angenehm ist, war im Krankenhaus sehr unangenehm: alle zerrten da unten herum, begutachteten meine Eichel, als wäre es Mondgestein - von oben, von unten, drehen, ziehen, drücken. Und mindestens zwölf Paar Augen, die einem permanent in den Schritt starren. Ich fragte, wer macht den raus? Dafür waren die Ärzte nicht zuständig. Ich fragte nach einer Zange, um es schnell selber zu machen. Großes Entsetzen, Nein, wir sind doch ein Krankenhaus und keine Schlosserei. Also, ab zum Piercing-Studio. Leider wurde der OP-Termin deswegen verschoben.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste