Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frenum-Piercing beim Beschnittenen (ohne Frenulum) möglich?
#1
Question 
Hallo Leute,
Seit einiger Zeit liebäugle ich mit einem Frenum[Bild: external_link_icon.gif]piercing, da ich hier ein paar schöne Bilder davon gesehen habe. Allerdings habe ich da ein paar Fragen, bzw. Zweifel, da ich beschnitten bin, kein Frenulum[Bild: external_link_icon.gif] mehr habe, und auch PA trage, siehe Bild:
[url=[Bild: 12323_26_09_17_6_57_50.jpeg]][Bild: 12323_26_09_17_6_57_50.jpeg][/url]
1) Wäre da ein Frenum[Bild: external_link_icon.gif] überhaupt noch möglich?
2) Könnte es mit dem PA eventuell zwicken, und wieviel Abstand zum PA müsste ich einhalten um das Zwicken zu vermeiden? Eher sehr kurz dahinter, oder eher so weit wie möglich vom PA entfernt? Zwischen PA und Beschneidungsnarbe habe ich ca. 13 mm Abstand.
3) Wie lang sollte der Stichkanal mindestens sein, und mit welcher Stärke sollte ich mindestens stechen lassen? Mir schwebt als Schmuck ein geradener Barbell vor.
4) Wie lange wäre die Verheilungszeit?
Und jetzt noch eine praktische Frage:
Wie weit wäre ich da bei der Selbstbefriedigung eingeschränkt? Ich reibe dabei nämlich genau über die empfindliche Stelle wo das Frenum[Bild: external_link_icon.gif] hinkommen sollte (dort wo früher mal das Frenulum[Bild: external_link_icon.gif] war), und dabei ist mir auch der PA schon einigermassen im Wege.
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren
#2
Für mich sieht es sehr knapp aus. Aber das muss nichts heißen, ich bin kein Piercer.
Bei mir war es so, dass ich den Ring am Frenum schon kurz nach dem PA rausgenommen habe, da sie sich im Weg waren.
Krönung: 29.01.2016 mit 2,4 mm, Mitte März 2016 3,2 mm, 07.04.2016 4 mm, 11.05.2016 5 mm, 16.06.2016 6 mm, 01.12.2016 7 mm, April 2017 8 mm, 02.10.2017 10 mm, Mitte November auf 8 mm zurück. Am 27.12.2017 Ampallang in 3 mm.
Zitieren
#3
Ich würde keinen Ring, sondern einen Stab reinmachen: zwei Ringe wäre mir zuviel des Guten.
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren
#4
Na ja, ob Ring oder Stab ist egel. Meist sind die beiden sich im Weg.
Krönung: 29.01.2016 mit 2,4 mm, Mitte März 2016 3,2 mm, 07.04.2016 4 mm, 11.05.2016 5 mm, 16.06.2016 6 mm, 01.12.2016 7 mm, April 2017 8 mm, 02.10.2017 10 mm, Mitte November auf 8 mm zurück. Am 27.12.2017 Ampallang in 3 mm.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste