Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RPA Erstberingung zu gross?
#1
Hallo zusammen!

Hab seit 26.04 einen RPA mit 2x18.
Eigentlich lief alles super, kein Blut, lediglich bei einer prallen Erektion (die Geilheit liess sich halt leider nicht vermeiden... Angel ) kam in den ersten 2 Tagen minimalst Blut aus dem Stichkanal und es schmerzte logischerweise... allerdings keine SB gemacht! Das wäre mir viel zu früh! (Auch wenn es mich echt schon wieder juckt)
Sonst 0 Schmerzen!

Seit gestern, 03.05, allerdings schmerzt die Harnröhre Confused 
Bin nicht beschnitten und der Ring drückt im schlaffen Zustand in Richtung Bändchen. Steif ist alles gut, da ist der Ring fast zentral.
Genau dort wo es drückt, ist eine leichte Entzündung entstanden. Vermutlich durch die Reibung/Druck beim Gehen.

Hattet ihr das auch? Durch die geringe Stärke ist der Druck sicher noch gross. Oder ist der Ring doch zu gross? Ich denke ein 16er oder 14 würde da vielleicht besser passen. Wobei der 14er dann steif vielleicht etwas drückt. 
Wie schnell kann ich denn beim Piercer auf was kleineres wechseln? Auch 3 Wochen warten?

Pflege mach ich morgens und nachmittags so ca. 5 Minuten im Urin baden. 
Morgens nach dem Urinbad und Dusche und Abends mit dem Protolind Spray drüber wischen. Zuvor hab ich das Gel nur vorm Schlafengehen benutzt. Und da eigentlich nur beim Stichkanal, da ich der Meinung war, die Harnröhre wird eh gespült. Seit der Entzündung hab ich auf morgens und abends erhöht und das Gel nun auch im Bereich der Entzündung aufgetragen. Getrunken wird ca. 4 Liter.

Freu mich schon auf eure Antworten.
Lg Jürgen
Zitieren
#2
Kommt mir alles n bisserl viel vor. Ich hatte ausschließlich nach dem Pullern den Ring kurz hin- und herbewegt und das wars dann mit der Pflege. Und 4 Liter krieg ich nicht runter. Ansonsten hatte "In-Ruhe-Lassen" eigentlich sehr gut funktioniert.
Zitieren
#3
Danke für deine Antwort!
Da es mein erstes Piercing überhaupt ist und noch dazu an einer empfindlichen Stelle, hab ich mich da an die Empfehlung vom Piercer gehalten.
Der meinte: "2-3 Mal am Tag mit dem Spray und danach das Gel. Eigenurin 1-2 Mal am Tag hilft auch sehr gut und beschleunigt alles."

Im Forum hatte ich ja auch schon von Einigen gelesen, die nur Urin nahmen. Aber meistens hab ich nur vom PA gelesen und nicht wie bei mir vom RPA. Daher hab ich mich das auf die Art und Weise nicht getraut... Um es immer gut zu spülen zwing ich mich halt zu den 4 Litern... ist zwar mühsam, aber was soll's...

Eigentlich hab ich ja wie beschrieben 0 Probleme mit dem Stichkanal. Drum glaub ich ja eher an eine Druckstelle...
Und darum würde mich auch interessieren, wie schnell man den Ring tauschen kann. Logischerweise gleiche Drahtstärke, nur halt anderer Durchmesser.
Schnell mal beim Piercer vorbeischauen geht nicht, weil das Piercingstudio hat immer nur Di-Fr von 14-19 Uhr geöffnet. :-(
28.04.2018 RPA Bcr 2x18
Zitieren
#4
Bei mir ist es halt so, dass ich zwar beschnitten bin, aber das Bändchen noch habe. Ich habe deshalb das PA relativ dicht am Bändchen gestochen mit 2,5mm. Mit zunehmender Stärke rückte es erst weiter zum Eichelkranz und jetzt mit 10mm drückt es eher das Bändchen deutlich zur Seite. Reizungen oder so hat es zwar nie gegeben, aber aus optischen Gründen überlege ich jetzt das Bändchen noch entfernen zu lassen damit das PA dann wirklich eher in der Mitte sitzt. Eine Ärztin hat mir zwar schon abgeraten, aber eine Zweitmeinung werde ich mir noch einholen...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste