Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pa von 4 auf 6 dehnen
#1
Kann ich von 4 auf 6 mm in eins dehnen???

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Zitieren
#2
Thumbs Up 
(10.06.2018, 23:21)goa-pilz1 schrieb: Kann ich von 4 auf 6 mm in eins dehnen???

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Kannste. So habe ich von 5 mm auf 6 mm gedehnt, und dehne momentan von 6 mm auf 8 mm: siehe Bilder. Dein Stichkanal sollte aber komplett abgeheilt sein. Musst mit einem dünnen Ring zusätzlich anfangen, z.B. 1 mm, und dann langsam steigern. Wenn zu deinem 4 mm Ring ein zusätzlicher 3,2 mm Ring reinpasst, kannste einen Dritten dazu tun. Immer ein paar Tage zum nächsten Schritt drinnen lassen.
           
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren
#3
Ich habe meine Schritte immer 1 mm weise gemacht. Das ging ohne Dehnen. Ich kaufe vom neuen Durchmesser einen BCR Piercing-Ring und die Segmentringe. Erst den BCR Piercing-Ring rein und die Segmentringe nachschieben. Hat bisher immer funktioniert.
Ich hätte gutes Dehnfleisch, wurde mir in einem anderen Beitrag gesagt.
Frenumpiercing seit 2017
3.5.18 Segmentring 4*26
25.7.18 Segmentring 8*22

PA
17.4.18  2*22 Klemmkugelring
24.7.18  8*20 Segmentring




Zitieren
#4
1 Stunde langsam dehnen mit zwischendurch duschen 6mm sind drinne

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Zitieren
#5
Respekt. Das habe ich nie geschafft obwohl mein Kanal immer leichtes "Übermass" hatte. Aber immer wenn ich versucht habe einen Schritt zu überspringen musste ich wieder wenigsten eine Woche mit Zwischenmass arbeiten....
Zitieren
#6
(11.06.2018, 05:02)CorneliusB schrieb: Kannste. So habe ich von 5 mm auf 6 mm gedehnt, und dehne momentan von 6 mm auf 8 mm: siehe Bilder. Dein Stichkanal sollte aber komplett abgeheilt sein. Musst mit einem dünnen Ring zusätzlich anfangen, z.B. 1 mm, und dann langsam steigern. Wenn zu deinem 4 mm Ring ein zusätzlicher 3,2 mm Ring reinpasst, kannste einen Dritten dazu tun. Immer ein paar Tage zum nächsten Schritt drinnen lassen.

Das ist eine interessante Variante. Wäre es auch denkbar als erstes eine kleinere Ringgröße einzusetzen und dann gleich einen zweiten dicken Ring dazuzustecken?

Wenn ich z.B. von 7 auf 8 dehnen möchte, wäre als erster Schritt 5 + 4 mm denkbar. Der Umfang dieser nebeneinander liegen den Ringe entspricht einem Ring mit knapp 7,5mm Stärke. Bei mir geht beim Dehnen der erste halbe Millimeter immer recht gut, danach wird es unangenehm Sad

Wenn man diese Kombi zum Vordehnen einige Tage trägt sollte der 8er wesentlich leichter reingehen, oder mache ich da einen Denkfehler?
Reichen zum Vordehnen 2-3 Tage?
Gruß Joe
Zitieren
#7
(27.06.2018, 12:14)Joe. schrieb:
(11.06.2018, 05:02)CorneliusB schrieb: Kannste. So habe ich von 5 mm auf 6 mm gedehnt, und dehne momentan von 6 mm auf 8 mm: siehe Bilder. Dein Stichkanal sollte aber komplett abgeheilt sein. Musst mit einem dünnen Ring zusätzlich anfangen, z.B. 1 mm, und dann langsam steigern. Wenn zu deinem 4 mm Ring ein zusätzlicher 3,2 mm Ring reinpasst, kannste einen Dritten dazu tun. Immer ein paar Tage zum nächsten Schritt drinnen lassen.

Das ist eine interessante Variante. Wäre es auch denkbar als erstes eine kleinere Ringgröße einzusetzen und dann gleich einen zweiten dicken Ring dazuzustecken?

Wenn ich z.B. von 7 auf 8 dehnen möchte, wäre als erster Schritt 5 + 4 mm denkbar. Der Umfang dieser nebeneinander liegen den Ringe entspricht einem Ring mit knapp 7,5mm Stärke. Bei mir geht beim Dehnen der erste halbe Millimeter immer recht gut, danach wird es unangenehm Sad

Wenn man diese Kombi zum Vordehnen einige Tage trägt sollte der 8er wesentlich leichter reingehen, oder mache ich da einen Denkfehler?
Reichen zum Vordehnen 2-3 Tage?
Gruß Joe

Du musst halt reintun was ohne Schmerzen reinpasst. Wenn Du gleich zum 5er einen 4er ohne Probleme reinkriegst, denke ich, ist es OK.  2-3 Tage zum Vordehnen ist schon ein bissl kurz. Eher ca. 4-5 Tage oder eine Woche, je nach dem wie der Stichkanal sich dehnt.

Übrigens: mein 8mm-TDR ist mit ´nem bissl Gleitgel reingerutscht wie ´ne Eins.
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren
#8
Wir sind ja bekanntlich alle verschieden, also hilft nur ausprobieren. Nimm eine 6mm Dehnsichel, markiert 5mm mit einem der Gummiringe, und schau wie es läuft.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste