Prinz Albert
Lorum Piercing - Druckversion

+- Prinz Albert (https://prinzalbert.de)
+-- Forum: Piercing (https://prinzalbert.de/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Piercing allgemein (https://prinzalbert.de/forumdisplay.php?fid=5)
+--- Thema: Lorum Piercing (/showthread.php?tid=8578)

Seiten: 1 2 3 4 5 6


Lorum Piercing - Joe. - 25.02.2021

Es gibt hier ja den einen oder anderen der ein Lorum Piercing hat.
Mich würden Eure Erfahrungen dazu interessieren.
Besonders die Erfahrungen von denjenigen die nur ein Lorum, ohne zusätzlicher Hafada Ladder, tragen.

Hat das Lorum nur einen optischen Effekt, oder spürt die Partnerin, z.B. bei Doggy Style den Schmuck?
Bei schweren Ringen könnte ich mir vorstellen dass der Ring dabei, an genau die richtige Stelle schwingt und vielleicht etwas Freude bereitet...
Spürt Ihr den Schmuck an dieser Stelle selber? Im Alltag und beim Sex?

Mit welcher Stärke wurde gestochen und auf welche Stärke habt Ihr gedehnt?
Wie lang wurde der Stichkanal gewählt?

Wie habt Ihr das in den ersten Wochen nach dem Stechen, beim Sex, mit dem Schutz vor Infektionen gehandhabt?
Das Piercing lässt sich, an der Stelle, ja wohl kaum in einem Kondom verstecken...

Wie lange hat die Abheilung gedauert und was gab es dabei an Einschränkungen?

Gruß Joe


RE: Lorum Piercing - Opamitpiercing - 25.02.2021

Hab eins. Aber ich habe nichts mit Frauen, diese Aspekte kann ich nicht beantworten.
Selbstgemacht, in den 1980'er, ich bin bei der 1,6mm bcr geblieben. Abheilung eher lang, vergleichbar mit ein Hafada.
Für mich hat das ding kein Verwendungszweck, ist lediglich nur da weil es OK aussieht.
Es bleibt da aber sollte es jemals ein Grund geben mir von das Ding zu trennen dann wäre das durchaus tragbar.


RE: Lorum Piercing - hete - 25.02.2021

Es war mein erstes Piercing am Sack. Weil dort die Haut schön dünn war habe ich mir das Lorum selbst mit 1,6mm gestochen. Bis zu 3 mm gedehnt. Heilung ging problem- und schmerzlos. Eine Wirkung auf mich und meine Partnerin beim Sex war gleich null. Es war und ist bei mir nur Schmuck. Ich trage dort einen Barbell.
Später habe ich mir dann die Hafadas zugelegt. Die stimmulieren mich schon wenn jemand daran spielt.
Nach der Abheilzeit ca 4 Wochen habe ich es auch im Alltag kaum noch gespürt.
Wenn gewünscht gebe ich gern weitere Auskünfte.


RE: Lorum Piercing - Joe. - 25.02.2021

(25.02.2021, 21:23)hete schrieb: Es war mein erstes Piercing am Sack. Weil dort die Haut schön dünn war habe ich mir das Lorum selbst mit 1,6mm gestochen. Bis zu 3 mm gedehnt. Heilung ging problem- und schmerzlos. Eine Wirkung auf mich und meine Partnerin beim Sex war gleich null. Es war und ist bei mir nur Schmuck. Ich trage dort einen Barbell.
Später habe ich mir dann die Hafadas zugelegt. Die stimmulieren mich schon wenn jemand daran spielt.
Nach der Abheilzeit ca 4 Wochen habe ich es auch im Alltag kaum noch gespürt.
Wenn gewünscht gebe ich gern weitere Auskünfte.
In den Hafadas trägst Du Ringe, oder?
Glaubst Du dass das Lorum dich bei Berührung ebenfalls stimulieren würde, wenn Du dort auch einen Ring tragen würdest?
Die Stelle ist doch eigentlich mindestens so empfindlich wie der Sack selber, wenn nicht sogar empfindlicher...

Gruß Joe


RE: Lorum Piercing - RingDing - 26.02.2021

Also ich hab jetzt vor ziemlich genau vier Wochen mein Lorum selbst gestochen...die Abheilung scheint weitgehend normal zu verlaufen, so wie ich das aus anderen Einträgen zu ähnlichen Themen hier rauslese. Würde vielleicht noch besser verlaufen, wenn ich dem Reiz widerstehen könnte daran rumzuspielen...
Bei dicken Ringen - wie z.B. Cornelius hat - könnte ich mir vorstellen, dass es für die Partnerin spürbar ist. Dazu kommt noch die Positionierung des Teils und die Eigenschaften der "Umgebung": ich habe z.B. ziemlich genau da gestochen, wo der Sack am Schwanz ansetzt. Je nach Zustand sitzt das Lorum dann optisch eher am Sack oder (wenn er steht) sitzt es quasi noch am Schaft. Da könnte ich mir schon denken, dass es spürbar bleibt und reizt mich auch definitiv...
Ich habe mit 1,6 gestochen und möchte auch max. auf 2-3mm hochdehnen. Habe jetzt ein kleines 16mm Hufeisen drin, was auch der bevorzugte Sauerschmuck bleiben soll, eher bei größerer Stärke im kleineren Durchmesser, weil ich nur ca. 10mm Stichkanallänge, vielleicht im Wechsel mit einem Barbell.


RE: Lorum Piercing - hete - 26.02.2021

Ich hatte anfangs dort auch einen Ring. Als ich aber für die gedehnten Hafadas drei goldene Ringe brauchte und nur noch 2 hatte, aber einen Barbell übrig hatte, habe ich den Ring gegen den Stift getauscht. Ich fand es optisch gut weil der Abstand zu den Hafadaringen dort etwas größer ist. So ist es bis jetzt geblieben.
Die sexuelle Stimmulierung war genauso schlecht.

Gruß
hete


RE: Lorum Piercing - RingDing - 26.02.2021

Ergänzung: hab eben problemlos den 2mm reinbekommen...


RE: Lorum Piercing - Joe. - 28.02.2021

Ich denke eher an mindestens 6mm Drahtstärke, vielleicht auch mehr.
Die Schmuckschatulle ist vom PA gut gefüllt Big Grin 
Da wären auch ein paar schöne Ringe und Hufeisen in 8 oder 10 drin.
Hat hier schon jemand ein Lorum in solcher Größe?

Gruß Joe


RE: Lorum Piercing - PAndre - 28.02.2021

Hab auch ein Lorum 2,5 x16 und finde es optisch sehr toll. Mich würde allerdings ein Tunnel reizen mit diesem 2,5er Ring. Mal sehen wie weit ich da dehnen muss.


RE: Lorum Piercing - Joe. - 28.02.2021

(28.02.2021, 19:52)PAndre schrieb: Hab auch ein Lorum 2,5 x16 und finde es optisch sehr toll. Mich würde allerdings ein Tunnel reizen mit diesem 2,5er Ring. Mal sehen wie weit ich da dehnen muss.
Wahrscheinlich auf mindestens 6mm
Dann könntest du aber auch direkt einen 6x16 Ring rein machen Big Grin 

Gruß Joe