Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kugel unbemerkt rausgefallen
#1
So, da komm ich nachhause, und stelle dann fest, dass die Kugel des Erstschmucks fehlt. Muss mir irgendwann heute unbemerkt rausgefallen sein. Glücklicherweise ist der Ring dringeblieben. Muss jetzt erstmal meine Schmuckreste nach ner passenden Kugel durchsuchen.

Kann es kaum abwarten, den gegen einen Hufeisenring mit Schraubkugeln zu tauschen. Im Gegensatz zu Klemmkugelringen hatte ich mit denen noch keine Probleme mit flüchtigen Kugeln. Ist euch das auch schonmal passiert?
Zitieren
#2
Einmal ist mir bei der Banane eine Kugel abgegangen, die habe ich aber zum Glück in der Unterhose wieder gefunden. Die war wohl nicht fest genug geschraubt gewesen.
Bei den Klemmkugelringen habe ich nach dem einsetzen immer noch mal an der Kugel gedreht um sicher zu gehen das die auch richtig sitzt. Auch da saß ab und zu mal eine nicht richtig und ist dann schnell wieder abgefallen, aber zum Glück gleich nach dem einsetzen. Deswegen und weil man ab 6-7mm richtig Kraft braucht um den Ring auf zu bekommen, bin ich dann zu Hufeisen, Banane und Schraubkugelring gewechselt.
Zitieren
#3
@OfficerD: Glückwunsch nachträglich zum PA.

Mir ist glücklicherweise noch nie eine Kugel abhandengegangen.
Nach meinem Erstschmuck und einem schlecht verarbeiteten Segmentring trage ich nix mehr wofür man Werkzeug braucht. Falls mal was passiert, is es unkomplizierter.
Wenn sich das Piercing gut anfühlt und der Stichkanal ok is, würde ich meinen Piercer zwecks Dehnung und Schmucktausch aufsuchen.

Weiterhin gutes Gelingen.
Grüße aus B3RL1N
-Peter-

PA *08.12.2015
Zitieren
#4
Mir ist das auch passiert, im Schlaf. Habe dabei auch den Ring verloren und nicht mehr rein bekommen. Nach drei Monaten ohne kam dann die Neukrönung.
Ich trage nur noch Schraubkugelringe, Tribal Dream oder Bananen. Also alles, was man fest schraubt. Einen kleinen Schraubendreher habe ich immer im Portemonnaie, falls der raus muss.

Lass dir mit dem Dehnen Zeit, mach nicht zu schnell. 6-8 Wochen solltest du schon warten.
Krönung: 29.01.2016 mit 2,4 mm, Mitte März 2016 3,2 mm, 07.04.2016 4 mm, 11.05.2016 5 mm, 16.06.2016 6 mm, 01.12.2016 7 mm, April 2017 8 mm, 02.10.2017 10 mm, Mitte November auf 8 mm zurück. Am 27.12.2017 Ampallang in 3 mm.
Zitieren
#5
Ja, kurz vor Weihnachten ist bei mir die Frist abgelaufen und da werde ich auch bei meinem Piercer zum Dehnen aufschlagen. Damit hab ich mir dann ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk gemacht. =)

Glücklicherweise hab ich gestern Abend noch ne etwas größere Kugel in meinem Alteisenbestand gefunden, die dadurch auch etwas fester sitzt. Bei der geringen Drahtstärke biegen sich die Ringe durch den Druck halt beim Tragen langsam selbst etwas auf. Was bei den dickeren sicherlich nicht mehr so der Fall ist. Trotzdem werde ich auf ein Hufeisen bestehen. Trage jetzt seit meinem 18. Lebensjahr diverse Piercings und mit Schraubkugeln ist mir das noch nie passiert, bei Klemmkugeln aber schon ab und zu mal.
Zitieren
#6
PABiker,'index.php?page=Thread&postID=91721#post91721 schrieb:Mir ist das auch passiert, im Schlaf. Habe dabei auch den Ring verloren und nicht mehr rein bekommen. Nach drei Monaten ohne kam dann die Neukrönung.
Ich trage nur noch Schraubkugelringe, Tribal Dream oder Bananen. Also alles, was man fest schraubt. Einen kleinen Schraubendreher habe ich immer im Portemonnaie, falls der raus muss.
@PABiker: Das ist ja böse! Echt miese Konsequenzen.
Zitieren
#7
Bei mir ist das Problem genau andersherum, Klemmkugeln halten auch, aber Schraubkugeln - egal ob bei Bananen oder bei Hufeisen - verabschieden sich bei mir zwischendurch immer mal wieder. Ganz schön finde ich eig Ringe mit Federverschlusskugel, da ist ein Verlieren der Kugel eher unwahrscheinlich, aber man kann sie wenn nötig auch ohne Werkzeug schnell und unkompliziert entfernen Smile
Zitieren
#8
Beim Hufeisen kann man - wenn der Ring eingesetzt ist - beide Kugeln mit einer Zange (ich habe eine Rohzange benutzt) festziehen. Dann gehen die Kugeln nicht mehr von alleine auf. Das Problem ist, auch zum öffnen braucht man wieder eine Zange.
Zitieren
#9
(31.08.2017, 19:03):DPThomasStgt schrieb: Beim Hufeisen kann man - wenn der Ring eingesetzt ist - beide Kugeln mit einer Zange (ich habe eine Rohzange benutzt) festziehen. Dann gehen die Kugeln nicht mehr von alleine auf. Das Problem ist, auch zum öffnen braucht man wieder eine Zange.

Das gibt dem Namen Rohrzange eine ganz neue Bedeutung  Big Grin Big Grin  Big Grin
Krönung: 29.01.2016 mit 2,4 mm, Mitte März 2016 3,2 mm, 07.04.2016 4 mm, 11.05.2016 5 mm, 16.06.2016 6 mm, 01.12.2016 7 mm, April 2017 8 mm, 02.10.2017 10 mm, Mitte November auf 8 mm zurück. Am 27.12.2017 Ampallang in 3 mm.
Zitieren
#10
Oder, um etwas mehr Grip zu haben, Latexhandschuhe anziehen.
Krönung: 29.01.2016 mit 2,4 mm, Mitte März 2016 3,2 mm, 07.04.2016 4 mm, 11.05.2016 5 mm, 16.06.2016 6 mm, 01.12.2016 7 mm, April 2017 8 mm, 02.10.2017 10 mm, Mitte November auf 8 mm zurück. Am 27.12.2017 Ampallang in 3 mm.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste