Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beschneidungi
#31
mit 32 Jahren habe ich mich in Mannheim von einem arabischen Urologen low and tight beschneiden lassen, d. h. konkret, dass im erigierten Zustand die Vorhaut straff sitzt, sich kaum bewegen lässt. Nachteil: Handbetrieb ist nur mit Öl bzw. Gel möglich. Anfangs ist das Fehlen der Vorhaut "etwas" störend - das Gefühl ist ein anderes, unbekanntes. Nach ca. 3 Monaten habe ich mich an den neuen Zustand gewöhnt und festgestellt, das der GV wesentlich intensiver ist. Von Vorteil ist, dass  die Eichel nicht mehr ganz so sensibel ist. Heute, 40 Jahre später, kann ich feststellen, dass ich meine damalige Entscheidung nie bereut habe. Die genannten Nachteile: trockene Eichel - Hornhaut an der Eichel - ... habe ich bei mir nie feststellen können. Auch die Verlängerung des GV hält sich bei mir in Grenzen - "etwas" ausdauernder: ja, aber keine Verlängerung gegenüber früher auf die doppelte Zeit!!  
Vorteil der Beschneidung ist unter anderem auch, dass der PA frei ist und auch - je nach Größe - frei schwingen kann. Auf diese Weise ist das Gefühl natürlich wesentlich intensiver.  
Als ich mit 45 Jahren - Familienplanung war abgeschlossen - auch die Vasektomie habe durchführen lassen - ist der GV für mich nur noch Kür und nicht Pflicht.
PA 8 mm, Hafada 4 mm, Septum  10 mm, Lobe 10mm, Helix 5 mm, BW 4 mm, 
Zitieren
#32
Hi bconrw

Also bei mir hat sich die Empfindung recht schnell nach der Beschneidung angepasst. Nur die ersten tage waren etwas unangenehm durch die ungewohnte Reibung direkt an der Eichel. Nach etwa 3 Wochen war das gänzlich vorbei und insgesamt etwa 3 Monate nach der Beschneidung hat sich die Empfindung stabilisiert und ändert sich seither nicht mehr. Ausdauer: Ja, etwas länger, vor allem wenn Spitz und schon gereizt, kommt man nicht mehr ganz so schnell. Ist aber im Bereich von vielleicht 20-30% längern, nicht gleich 5x länger oder so (vielleicht fehlt noch die Duracel)...
Hornhaut: Wer erzählt denn sowas? Vielleicht ein Maurer, der sein bestes Stück auch noch benutzt um die Mauerfugen zu glätten oder neuen Mörtel anzurühren... Ansonsten sollte die Eichel schon nicht verhornen! Die ursprüngliche Schleimhaut der Eichel wandelt sich innert 2-4 Monate zu einer "normalen" Haut und wird dadurch auch etwas fester, "dicker". Mehr aber auch nicht!
SB: Das ist tatsächlich nicht mehr ganz so einfach wie vorher, da halt das vorher eingebaute Fleshlight nicht mehr da ist... Also entweder mit nur 2-3 Fingern und mehr Druck den Rest der Vorhaut bewegen (sofern noch genügend da ist) oder - besser - mit etwas Gleitmittel arbeiten. Das ist dann auch definitiv besser als früher mit der Vorhaut.

Ob Du den "AHA-Effekt" mit dem Penisring je erreichen wirst? Fraglich... Ich habe es jedenfalls nicht geschafft, eine Beschneidung ist halt doch etwas ganz anderes. Irgendwie reagiert der Körper darauf ganz anders als auf ein zurückgezogenes Tragen der Vorhaut. Wieso? Keine Ahnung!

Ich habe die Beschneidung nie bereut und würde es jedem nur empfehlen.


Gruss
Stibe74
Immer auf der Suche nach Idea Ideen für speziellen PA-Schmuck, den es so noch nicht gibt. Bitte bei mir melden.  Cool
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste