Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Andreas Klatt / Viersen
#1
Piercing ist Vertrauenssache  – Intimpiercing ganz besonders. Deshalb legte auch ich großen Wert darauf, ein renommiertes und erfahrenes Studio aufzusuchen. Fündig geworden bin ich bei Andreas Klatt in Viersen (www.andreasklatt.net). Andreas verfügt über langjährige Erfahrung, speziell auch im Bereich Intimpiercing, sowie berufsbedingt über umfangreiche anatomische Kenntnisse - er ist examinierter Krankenpfleger und arbeitet neben dem Studio auch weiterhin in Teilzeit als solcher. Außerdem wird in seinem sehr modernen Studio unter Einhaltung höchster Hygienestandards gearbeitet. Er legt viel Wert auf umfangreiche Aufklärung und steht vor und nach dem Stechen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Vor diesem Hintergrund ist es nur allzu verständlich, dass es dort keine Discountpreise gibt, aber dafür erhält man auch eine Dienstleistung von höchster Qualität und ich persönlich kann sagen, dass ich bei ihm zu 100% zufrieden war und ihn und sein Studio uneingeschränkt jedem weiter empfehle, auch wenn die Anfahrt – wie auch bei mir selbst – etwas weiter ist. Er arbeitet auch nur auf Termin, so dass sicher gestellt ist, dass es keine Wartezeiten gibt und er sich reichlich Zeit für jede:n Kund:in nimmt.
Ach, übrigens: Bei Andreas mit einer sehr gründlichen und selbst fast schmerzfreien lokalen Betäubung gestochen, bei der er das Anästhetikum mit einer mikrofeinen Nadel direkt z.B. in die Eichel injiziert, so dass man(n) vom eigentlichen Stechen und Schmuck-Einsetzen tatsächlich gar nichts mehr mitbekommt! Ich war vorher auch skeptisch, aber es wirkt  wirklich zuverlässig!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste