Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PA - dauerhaft oder nur eine Etappe?
#1
Heyho, an die bereits Gekrönten unter uns:

Betrachtet ihr den PA als "dauerhaften" Schmuck an euch, oder nur als eine Art Zwischenstation, etwa auf dem Weg zum Apadravya? 

Bei mir war es letzteres, aber das ließ sich noch gar nicht absehen, als ich mir den PA machen ließ.
Bin 7 Jahre lang mit PA herum gelaufen und war auch glücklich damit, aber bekam dann doch immer mehr Lust auf was anderes, so dass ich mir vor 2 Jahren dann den Apadravya ganz durch die Eichel stechen ließ Smile
Zitieren
#2
Mir geht's wohl genauso wie dir. Der PA (ursprünglich mal eine Idee einer Exfreundin) war eigentlich immer das, was ich toll fand. Doch zunächst habe ich mich das nicht getraut. Ich sah und las bei Wikipedia über das Frenum und habe mich dafür entschieden. Reichte mir paar Jahre später nicht und ich hab mich endlich fürn PA entschieden. Und jetzt nach 3,5 Jahren geht mir schon eine ganze Weile der Apadravya nicht mehr aus dem Kopf. Noch respektiere ich, dass meine Freundin nicht überzeugt ist ... Noch! Heart
Lobe 1995 *** Frenum 2014 *** PA 2019.
Zitieren
#3
Ich trage meinen PA seit fünf Jahren und gebe ihn definitiv nicht wieder her, auch nicht für einen APA.
Der Stichkanal würde sich wahrscheinlich auch nicht mehr so weit zusammen ziehen, dass das problemlos möglich wäre.
Ich muss aber zugeben dass ich schon über einen halben APA, als Ergänzung zum PA nachgedacht habe. Mich schreckt aber die lange Abheilung und monatelang Sex nur mit Gummi haben zu können. Ich glaube dass ich damit auch bei meiner besseren Hälfte auf wenig Verständnis treffen würde.
Bei allen Piercings die sie auch betreffen, hat sie ein Mitspracherecht.

Gruß Joe
Zitieren
#4
Hallo zusammen,

im Januar (22) bin ich vom PA auf den Apadravya gewechselt. Ich bin über glücklich und bin froh das ich es gemacht habe.
Ich hatte schon ganz schön bammel und respekt, allerdings war alles völlig unbegründet. Stechen selbst war zwar schon sehr schmerzhaft aber wiklich nur ein kleiner Moment, also auszuhalten. Es hat wirklich kaum geblutet und die Abheilung war ratz fatz. Ich kann ihn wirklich nur empflehlen. Meine Frau ist auch sehr zufrieden.
Zitieren
#5
Nun, mein PA ist und bleibt gewiss dauerhaft. Quer durch die Eichel kommt mir nix.
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren
#6
Ich war auch mehrere Jahre mit dem PA zufrieden (außer dem Dehnen).
Aber meine Frau und mich hat dann der Apa mehr gereizt. Nach langem Überlegen und mehrmaligen Verwürfen bin ich schließlich doch auf den Apa umgestiegen.

War eigentlich auch Recht problemlos und ist gut abgeheilt (nur das Wildfleisch wegen zu langem Stab war/ist blöd).
Zitieren
#7
Mein Mann und ich sind gleichzeitig vor einem Jahr vom PA zum APA konvertiert - und beide immer noch begeistert davon...
Lediglich das Dehnen eines APA's ist eine ganz andere Hausnummer als beim PA...
Zitieren
#8
Ich muss gestehen, dass mich das Thema Apa auch immer mehr reizt.
Aber irgendwie kann ich mich noch nicht aufraffen, mir die Eichel komplett durchbohren zu lassen…
PA 10x15 mm  |  6 Hafadas je 6mm RIP
Zitieren
#9
(08.09.2022, 10:31)Rockymountain schrieb: Aber irgendwie kann ich mich noch nicht aufraffen, mir die Eichel komplett durchbohren zu lassen…

Verstehe ich, ich mich auch noch nicht Big Grin
Lobe 1995 *** Frenum 2014 *** PA 2019.
Zitieren
#10
Wenn ihr es wirklich wollt, wird sich der Wunsch mit der Zeit verfestigen. Smile
Und wer eine Entscheidungshilfe benötigt, darf sich gern ins Zwiegespräch mit mir begeben Big Grin
Ich jedenfalls bereue den Apadravya nicht. Klar, es gab auch einige Widrigkeiten, aber es ließ sich alles irgendwie in den Griff bekommen ...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste