Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorstellung und Krönung
#11
Na da alles gute und herzlich willkommen T-Fahrer, viel Spaß mit dein PA
Zitieren
#12
Ich selbst verstehe auch nicht, warum wir solang warten sollen mit dem Dehnen, kann das mal jemand aufklären?

Wenn man zu schnell dehnt reist das Gewerbe ein, Nachteile sind: es kann jedes mal wunden geben die neu abheilen müssen, Narbengewebe und es kann sich ein "Katzenarsch" bilden. Katzenarsch beschreibt sehr gut wie das gedehnte Loch aussieht.
Zitieren
#13
Da die Heilungsprozesse bei den Menschen sehr unterschiedlich verlaufen, ist man neben den von Bäckerduzend geschilderten Gründen mit ziemlicher Sicherheit auf der vorsichtigen Seite, schließlich wissen die Ratgeber nicht, wie die Heilung bei jedem Einzelnen verläuft und möchten sich auch nicht Schadenersatzforderungen aussetzen. Meine Erfahrungen beim Stechen des PA und danach waren gänzlich anderer Natur, als die von T_Fahrer geschilderten. Ich wurde zwar nur mit 3,2mm gestochen, aber außer ein bißchen Blut im Urin am Abend und in der Nacht nach dem Stechen war bei mir nichts. Auch das Brennen bei Wasserlassen beschränkte sich auf die ersten zwei Mal. Dafür war das Dehnen nach sechs Wochen im Piercingstudio auf 4mm ziemlich schmerzhaft und es kam auch Blut, so dass ich das weitere Dehnen dann in Eigenregie mit weitaus weniger bzw. keinerlei Schmerzen durchgeführt habe.

Grüße Page
Zitieren
#14
Ich als „Turbo-Dehner“ kann bei von mir nichts negatives berichten. Gestochen wurde Anfang Dezember 23 mit 2,5mm und bin mittlerweile bei meinem Ziel von 10mm. Aber dafür möchte ich hier ausdrücklich keine Werbung machen! Warten hat sicher viele Vorteile, dennoch ging es bei mir sehr zügig, bei bestehender Fleischbrücke…
10mm PA
3mm Hafada
Zitieren
#15
(15.05.2024, 21:02)PA again schrieb: Ich als „Turbo-Dehner“ kann bei von mir nichts negatives berichten. Gestochen wurde Anfang Dezember 23 mit 2,5mm und bin mittlerweile bei meinem Ziel von 10mm. Aber dafür möchte ich hier ausdrücklich keine Werbung machen! Warten hat sicher viele Vorteile, dennoch ging es bei mir sehr zügig, bei bestehender Fleischbrücke…
Glück gehabt. 
Es kann gut gehen, ich hab meine Lobe auch innerhalb von 6 Wochen von 0,8 auf 4mm gedehnt. Ich hab aber auch schon zuviele Katzenärsche gesehen. 
Jeder Mensch ist anders, deshalb lieber langsam und wenn man ein paar mal gedehnt hat weiß man auch wann der richtige Zeitpunkt für die nächste Stufe ist und kann ggf etwas früher dehnen. Generell würde ich aber eher länger warten als mit schnell dauerhafte Schäden zu riskieren.
Zitieren
#16
Absolut! Dessen bin ich mir auch bewusst! Deswegen hab ich ja auch klar mit reingeschrieben, dass ich bewusst keine Werbung dafür machen möchte!
10mm PA
3mm Hafada
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste