Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erster Dehnschritt 2,5 -->3
#1
Abend zusammen!

So... Nach 6 Wochen - die letzten 5 ohne Vorkommnisse - habe ich gestern von 2,5x19 SSR auf 3x19SSR (Beide in TI) Aufgerüstet.

Also:
Warm Geduscht.
Ersteinsatz mit der Ringzange demontiert (Richtiges Werkzeug kaufen lohnt sich immer!)
3mm Edelstahl-Taper dann rein, erst vertikal und dann nach vorne schwenken, schon geht der gerade stifft durch. Ziept doch ein bischen wo der Durchmesser ansteigt, aber nach paar Sekunden nicht mehr.
Neuen Ring angesetzt... und abgerutscht (Zu viel Flutschi?)
Das ganze nochmal.
Beim 3. mal hat der Ring dann sich eingefädelt und ich konnte durch drehen und schieben ihn dazu überreden von unten nach vorne durch zu drehen.
Montage wieder mit der Zange und ab ins Bett.

Heute Morgen: hat etwas gespannt... Trägt sich aber unkompliziert und der Ring dreht sich auch frei.

Jetzt warte ich mal wieder 6 Wochen und dann schauen wir mal, was sich Richtung 3,5 oder 4mm ergibt, freue mich aber jetzt schon. Ziel ist irgend was zwischen 4 und 8mm. Optisch macht der 3mm schon mehr her als der 2,5er.. 

Was hattet ihr für Dehnerfahrungen beim ersten und bei darauf folgenden Schritten?

Grüße
Engineer

--
Wer Metal genug ist, IG Metal Mitglied zu sein, darf auch Metal tragen.
Zitieren
#2
(18.03.2019, 20:02)Engineer schrieb: ......
Jetzt warte ich mal wieder 6 Wochen und dann schauen wir mal, was sich Richtung 3,5 oder 4mm ergibt, freue mich aber jetzt schon. Ziel ist irgend was zwischen 4 und 8mm. Optisch macht der 3mm schon mehr her als der 2,5er.. 

Was hattet ihr für Dehnerfahrungen beim ersten und bei darauf folgenden Schritten?

Grüße

Hi Engineer, meine erste Dehnerfahrungen waren äußerst schmerzhaft. Bis 7mm ging es nur mit sehr viel Geduld und schmerzen. Geflutscht hat da nichts. Spaß hat das nicht gemacht. Aber die Freude war groß als die nächste Grösse drin war. Allerdings hat sich der Körper schnell an die Grösse gewöhnt. Weshalb der Wunsch auf die nächste Grösse wächst. Habe stets zwischen den Dehnschritten mindestens 6 Monate gewartet. Erst ab 7mm ging es leichter. Von 8 auf 10mm war es relativ leicht. Das Gewicht vom Metall hat da wohl viel bewirkt. Lasse dir auf jeden Fall viel Zeit. Wo du eines Tages mit der Drahtstärke liegen wirst weißt nur du. Persönlich fand ich 8mm ausreichend. Nun bin ich bei 10mm. Dabei bleibt es auch.  Wünsche dir bei den nächsten Dehnversuche viel Erfolg.  Grüße Manfred
Achte auf Deine Gedanken – sie sind der Anfang Deiner Taten.
Zitieren
#3
           
(18.03.2019, 20:02)Engineer schrieb: Was hattet ihr für Dehnerfahrungen beim ersten und bei darauf folgenden Schritten?

Grüße

Mein Erster war gleich 4 mm. Die Dehnung von 4 auf 5 hat mein Piercer nach ca. 2 1/2 Monaten mit dem Taper gemacht: grosses AUA...  Von 5 auf 6, und von 6 gleich auf 8 mm habe ich selber mit zusätzlichen Ringen gemacht (siehe Bilder). Immer dickerer Ring zusätzlich rein, Woche gewartet, und so weiter. Vollkommen schmerzlos, nur ein bissl lästig beim Pinkeln. Von 6 auf 8 in einem Schritt, reingeflutscht wie ´ne Eins.
Gut Ding will Prinzenring!     Tongue

Besser Ring im Ding als Brett vorm Kopf.   Big Grin
Zitieren
#4
Heute habe ich mich an meinem ersten Dehnversucht „versucht“ ... leider gescheitert. Ich habe mich eine halbe Stunde in die Badewanne gelegt. Mein Dehnpin 3,2mm und Piercing 3,0 mm desinfiziert und inkl. Tyrosur bereitgelegt. Piercing raus und Dienstort mit tyrosur rein... ohne Erfolg. Ich habe sofort einen wiedersagend gespürt und kein wirkliches weiterkommen... nach mehrmaligen Versuchen habe ich den 2,4 mm Ring wieder reingelacht. 
Habt ihr Tipps für mich was ich Vll ändern kann?
Oktober 2018 —> BWP      März 2019 —> PA
Zitieren
#5
(01.05.2019, 12:54)PAguy89 schrieb: Heute habe ich mich an meinem ersten Dehnversucht „versucht“ ... leider gescheitert. Ich habe mich eine halbe Stunde in die Badewanne gelegt. Mein Dehnpin 3,2mm und Piercing 3,0 mm desinfiziert und inkl. Tyrosur bereitgelegt. Piercing raus und Dienstort mit tyrosur rein... ohne Erfolg. Ich habe sofort einen wiedersagend gespürt und kein wirkliches weiterkommen... nach mehrmaligen Versuchen habe ich den 2,4 mm Ring wieder reingelacht. 
Habt ihr Tipps für mich was ich Vll ändern kann?

Warte Mal noch 4-6 Wochen ab.
Gerade beim ersten Dehnen sollte alles vollständig verheilt sein.
Mein Piercer dehnt nicht vor 12 Wochen.

Gruß Joe
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste